Meine High heels

Ich war etwa vierzehn Jahre alt und hatte einen Traum. In meinem Leben musste ich immer einfache Flip Flops tragen, nie hatten wir genug Geld, um schöne Schuhe für mich zu kaufen, und ich hatte auch keine Gelegenheit, sie zu tragen: Ich wuchs als Tochter eines Reisbauern auf und musste hart arbeiten auf den Feldern und im Haushalt. Einmal sah ich in einem Fernseher ein Bild einer schönen Dame aus Europa, sie trug besondere Schuhe mit hohen Absätzen, diese gefielen mir so sehr, dass ich mir von da an davon träumte, auch einmal solche Schuhe zu besitzen. Ach, wenn ich nur bald meine armseligen Flip Flop gegen solche schönen, eleganten Schuhe eintauschen könnte. Kurze Zeit später fand ich zufällig in einer Abfalltonne alte, gebrauchte Schuhe, sie hatten hohe Absätze, sie waren nicht mehr schön, aber trotzdem, ich wollte sie ausprobieren. Ich brachte sie nach Hause und zog sie heimlich an. Als ich versuchte, im Haus herumzugehen, rannte meine kleine Schwester zu mir, sie war damals erst eineinhalb Jahre alt, denn sie wollte getragen werden. Ich hob sie auf und lief mit ihr herum, ich stolperte und fiel so unglücklich hin, dass ich auf meiner kleinen Schwester lag, und es dieser durch den Sturz den Atem verschlug. Meine Tante kam angerannt und sah mit Schrecken, dass meine kleine Schwester nicht mehr atmete, sie klopfte ihr auf den Rücken, träufelte ihr Wasser in den Mund, bis sie wieder zu Bewusstsein kam und laut zu schreien anfing. Die Aufregung war gross, meine Mutter kam auch herbei und wollte mich bestrafen mit einer Rute, ich lief davon, weinte, ich war traurig und wütend zugleich: Das alles nur wegen dieser High heels.

Erst, als ich viele Jahre später nach England kam, kaufte ich meine ersten High heels und mein Traum wurde wahr, ich lernte, mich elegant zu bewegen, ich liebte meine High heels so sehr, dass ich von meinem kleinen Lohn sehr viel Geld für schöne Schuhe ausgab. Dieser Traum ist in meinem Leben wahr geworden, sodass ich mich jetzt langsam wieder von meinen High heels trennen kann und sie an meine Freundinnen verschenke!

My high heels ...

I was about fourteen years old and I had a dream. In my life I always had to wear simple flip flops, we never had enough money to buy beautiful shoes for me and no opportunity to wear them: I grew up as the daughter of a rice farmer and had to work hard in the fields and in the household. Once I saw a movie about a beautiful lady from Europe on television, she was wearing special shoes with high heels, I liked them so much that from then on I dreamed of owning such shoes. Oh, if only I could soon exchange my poor flip-flop for such beautiful, elegant shoes. A short time later I found old, used shoes in a garbage can, they had high heels, they were no longer beautiful, but still, I wanted to try them out. I brought them home and secretly put them on. When I tried to walk around the house, my little sister ran to me, she was only one and a half years old and she wanted to be carried. I picked her up and ran around with her, I stumbled and fell so unhappily that I was lying on my little sister and the fall took her breath away. My aunt came running and was horrified to see that my little sister was no longer breathing, patting her on the back, pouring water into her mouth until she regained consciousness and started screaming loudly. The excitement was great, my mother also came and wanted to punish me with a stick, I ran away, cried, I was sad and angry at the same time: all because of these high heels.

It was only when I came to England many years later that I bought my first high heels and my dream came true, I learned to move elegantly, I loved my high heels so much that I spend a lot of money for my shoes. This dream has come true in my life, so that I can now slowly separate myself from my high heels and give them away to my friends!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0